admirari Performance Agentur Magirusstr. 42, 89077 Ulm info@admirari.de +49 731 - 250 74 313 Proven-Expert

Blog

Facebook Pixel

28.02.2020 | Brand Building, Kundengewinnung, Social Recruiting

Was ist der Facebook Pixel?

Der Facebook Pixel ist ein „Codeausschnitt“, der auf der eigenen Webseite eingebunden werden kann, um Conversions zu tracken, Zielgruppen zu erstellen und Statistiken über die Nutzung der Webseite zu erhalten.

Die Möglichkeiten des Facebook Pixels:

  1. Geräteübergreifende Conversions messen à Es wird ermittelt, welche Geräte der Nutzer wechselt, bevor er die Handlung durchführt.
  2. Optimierung der Personenauswahl zur Ansicht der Werbeanzeigen à Es wird so optimiert, dass Werbeanzeigen auch wirklich von den Personen gesehen werden, die auch Interesse daran haben und die gewünschte Handlung durchführen.
  3. Automatisches Erstellen von Zielgruppen der Webseitenbesucher à Es werden Custom Audiences von Personen erstellt, die sich auf der Webseite aufhalten und beispielsweise bestimmte Unterseiten anklicken, z.b Abrufen der Produktseite oder Hinzufügen eines Artikels in den Warenkorb, Aufrufen eines Bewerberformulars etc.
  4. Erstellen von Lookalike Audiences à Es können Personen gefunden werden, die Ähnlichkeit mit den Personen haben, die schon in Handlung getreten sind.
  5. Erstellen von Ziegruppenstatisiken à Es werden ausführliche Statistiken von Besuchern auf Ihrer Webseite erstellt, die Sie jederzeit einsehen können.

Erstellen und Einbinden des Facebook Pixels:

  1. Pixel auf Facebook erstellen und installieren
  2. Funktion des Pixels überprüfen
  3. Standardereignisse hinzufügen

Was Sie rechtlich wissen müssen:

(HINWEIS: Trotz ausführlicher Recherche können und dürfen wir keine rechtlichen Aussagen treffen. Fragen Sie diesbezüglich Ihren Anwalt oder Datenschutzbeauftragten um genaue Informationen zu erhalten.)

  1. Nach dem TMG (Telemediengesetz) reicht das ausführliche Informieren der Nutzer in den Datenschutzerklärungen mit der Möglichkeit eines Opt-outs aus.
  2. Mit dem Facebook-Pixel greift das BDSG (Bundesdatenschutzgesetz). Da durch den Pixel Daten erfasst und Rückschlüsse auf konkrete Personen gezogen werden und Nutzerprofile oder Nutzerkonten verknüpft werden.
  3. Das BDSG gibt auch vor, dass der Nutzer vor dem Tracking einwilligen muss. Dabei ist ein aktives Opt-in des Nutzers erforderlich.

Auch Facebook fragt im Rahmen der Pixel Erstellung “Bedingungen für die Besuchsaktionsauswertung” ab, denen vorab zugestimmt werden muss.

  1. Es muss ein deutlich sichtbarer und eindeutiger Link auf jeder Webseite, auf der sich der Pixel Daten holt, angezeigt werden, der auf die Datenschutzrichtlinien hinweist. In dieser Datenschutzrichtlinie muss klar erläutert werden, dass dritte Cookies, Web Beacons und ähnliche Technologien verwendet, um von der eigenen Webseite und anderen Stellen im
    Internet personenbezogene Daten zu erhalten und diese für Bewertungsdienste und
    Zielgruppen ausgerichtete Werbeanzeigen zu nutzen.
  2. Es muss dem Nutzer klar erläutert werden wie er der Nutzung seiner Daten widersprechen
    kann und wo der Nutzer zugreifen kann um eine Auswahl zu treffen, welchen Punkten er zustimmt und welchen nicht.

Es gibt einige Dinge zu beachten, wenn Sie den Facebook Pixel für Ihre Kampagnen verwenden möchten. Aber man darf den Mehrwert nicht aus den Augen verlieren. Jeder Nutzer der auf Ihrer Webseite noch nicht in Handlung gekommen ist, kann erneut angesprochen werden, um Ihn daran zu erinnern, dass er noch nicht fertig ist. Somit erhöhen Sie die Anfragen oder Bewerbungen in Ihrem Unternehmen.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie Anfragen oder Bewerbungen erhöhen können, melden Sie sich am besten noch heute bei uns.

Jetzt individuelles Angebot anfordern

Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf ein unverbindliches Gespräch mit Ihnen.

admirari